Seite auswählen

ÖbVI Höpfner – Ihr Vermesser in Berlin

Vermessung für Bauherren, Grundstückseigentümer, Architekten und Planer in Berlin

✓schnell  ✓präzise  ✓kompetent  ✓zuverlässig

Grenzvermessung, Lageplan, Absteckung ...

Sie wissen was Sie brauchen?

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Sie sind noch unentschlossen?

zu unseren Leistungen

Vermessung in Berlin – unsere Leistungen

Hoheitliche Vermessung

in Berlin
mehr erfahren

Bestandsvermessung

in Berlin & Brandenburg

mehr erfahren

Bestandsdokumentation

in Berlin & Brandenburg

mehr erfahren

Ingenieur-Vermessung

in Berlin & Brandenburg

mehr erfahren

Baubegleitende Vermessung

in Berlin & Brandenburg

mehr erfahren

Vermessungs-Beratung

in Berlin
mehr erfahren

 

Unsere Vermessungsleistungen in Zahlen

Quadratmeter

Meter Grenze

Absteckungen

Vermesser und Vermessungsleistungen

Was macht ein Vermesser?

Vereinfacht und allgemein gesagt: Ein Vermesser vermisst Flächen oder Objekte und bildet diese grafisch in Plänen und Karten ab.

So vielfältig unsere Welt ist, so vielfältig sind auch die Arten von Vermessungen, die ein Vermesser durchführen kann. In der Praxis und Wissenschaft werden folgende Arten von Vermessungen unterschieden:

 

  • Erdvermessung (Satellitengeodäsie)
  • Landesvermessung
  • Katastervermessung
  • Bodenordnung
  • Photogrammetrie (berührungslose Vermessung)
  • Kartographie
  • Ingenieurvermessung
  • Bergvermessung (Markscheidewesen)
  • Seevermessung (hydrographische Vermessung)

Ist Vermesser gleich Vermesser?

Nein, auch in Berlin gibt es unterschiedliche Vermesser, die unterschiedliche Befugnisse haben:

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI)

Unter den verschiedenen Arten von Vermessern sind öffentlich bestellte Vermessungsingenieure (ÖbVI) oder kurz auch öffentlich bestellte Vermesser (ÖbV) genannt die am höchsten Qualifiziertesten mit den weitgehendsten Befugnissen.

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur kann nur werden, wer von der Aufsichtsbehörde dazu bestellt wurde. Voraussetzung dafür ist, dass der Vermesser Ingenieur ist, die Befähigung zum höheren bzw. gehobenen vermessungstechnischen Dienst mitbringt und umfassende Erfahrungen im Beruf vorweisen kann, also bereits mehrere Jahre Katastervermessungen durchgeführt hat.

ÖbVI sind somit Träger eines öffentlichen Amtes in Deutschland und erfüllen als beliehene Freiberufler hoheitliche Aufgaben für den Staat. Damit sind öffentlich bestellte Vermessungsingenieure funktional einer Behörde gleichgestellt. Die deutschen Vermessungsgesetze und die Berufsordnungen der Länder befugen öffentlich bestellte Vermesser dazu,

 

  • Katastervermessungen durchzuführen,
  • an bestimmten Aufgaben der Landesvermessung mitzuwirken und
  • Sachverhalte mit öffentlichem Glauben zu beurkunden, die infolge von Vermessungen festgestellt wurden.

Vermessungsingenieur

Ein Vermessungsingenieur hat Geodäsie (Vermessungswesen) an einer Hochschule oder Fachhochschule studiert und führt u.a. Landes-, Kataster- und Bauvermessungen durch.

Eine typische Aufgabe eines Vermessungsingenieurs ist beispielsweise die Vorbereitung von Bebauungsplänen für Hoch- und Tiefbau und die Erstellung von Planunterlagen dazu. Grundstücke teilen oder zusammenlegen beziehungsweise Grundstücksgrenzen festlegen dürfen nur Vermessungsingenieure, die öffentlich bestellt sind und den Titel ÖbVI (in Österreich: Ingenieurkonsulent) tragen.

Vermessungstechniker

Im Anschluss an ihre duale Ausbildung unterstützen Vermessungstechniker ÖbVI und Vermessungsingenieure bei der Vermessung. Ihre Hauptaufgabe ist die Datengewinnung u.a. für

  • Lage- und Höhenmessungen (Geländeaufnahmen)
  • Katastervermessungen
  • Bauvermessungen inklusive Absteckungen

Neben öffentlich bestellten Vermessern, Vermessungsingenieuren und Vermessungstechnikern bieten auch Architekten und Bauingenieure Vermessungen in Berlin an. Dazu zählt beispielsweise die Vermessung von Wohnungen oder Gebäuden. Ihre Vermessungskompetenzen und Befugnisse sind unterhalb der Vermessungsingenieure angesiedelt. Häufig unterscheiden sich Architekten und Bauingenieure in ihrem Messvorgehen und ihren Messinstrumenten deutlich von denen der Vermesser – leider zuweilen auch zum Nachteil der Kunden.